I’d like to be under the sea – Urlaubsaktivitäten

Hej! Ich bin zurück aus dem diesjährigen Dänemarkurlaub! Und bevor der Post-Urlaubs-Blues einsetzt, möchte ich Euch heute zeigen, was ich in der letzten Woche alles geschafft habe. Im Urlaub war ich so im Entspannungsmodus, dass ich nur bereits ausgetüftelte Muster gehäkelt habe. Ihr werdet also einige alte Bekannte wiedertreffen.

Urlaubsgruppenbild

Zwei siebenstündige Autofahrten haben enorm dabei geholfen, dass doch eine ansehnliche Sammlung entstanden ist. Zugegeben: Die Tatsache, dass ich in der letzen Zeit einige meiner “Babys” verschenkt habe, hat auch seinen Teil dazu beigetragen, dass ich fleißig in Produktion gegangen bin. Den Narwal und den Hai hätte ich sonst einfach zu sehr vermisst. Eigentlich völlig irrational, aber jetzt sind fast alle Meerestiere wieder vereint. Und der Fakt, dass mir das wichtig ist, zeigt, was für ein sorgloser Mensch ich eigentlich bin!

Meeresgetier

Falls Ihr meinem Blog noch nicht so lange folgt oder einfach noch einmal wissen möchtet, wo man die Anleitungen erhalten kann: Der Hai ist eine Anleitung von mir, ebenso wie der Seestern. Gerne verlinke ich Euch hier dann auch die Häkelanleitungen für den Oktopus und natürlich den Narwal.

HaiamStrand

Farvel!

3vorDrei und das bewegte Bild – Häkeltricks #1: Der Fadenring

Bibber, zitter. Heute habe ich etwas weiche Knie, während ich diesen Beitrag tippe. Ich bin ja sonst kein schüchterner Mensch. Aber so ein Video von sich online zu stellen, bedarf schon einiger “Cojones”, finde ich jedenfalls. Nette Leserinnen haben es aber mit ihren lieben Kommentaren und Nachfragen geschafft: Ich bin nun über meinen Schatten gesprungen und habe Euch ein kleines Tutorial gedreht. In dem Video erfahrt Ihr, wie ich alle meine Amigurumis aka Häkeltierchen beginne.

Ich hoffe, das Video kann Euch ein wenig weiterhelfen! Würdet Ihr gerne weitere Videos zum Thema Häkeln sehen? Bevor Ihr die Frage beantwortet, guckt es Euch einfach an 🙂

Stars in their Eyes – DIY-Häkelanleitung für den Stern der Sterne

Es gab diese Zeit zu Beginn der 2000er als Sterne die Welt der Teenys eroberten. Es kam nicht schleichend, sondern plötzlich. Bedruckte T-Shirts, Tücher, Schmuck und nicht zuletzt Sarah Kuttners Tattoo sorgten dafür, dass Sterne auch aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken waren. So gesehen waren Sterne meine Anker der 2000er. Zum Glück war ich nie so verrückt, mir diese Mode permanent unter die Haut ritzen zu lassen. Doch Blöcke, Schulhefte und Kalender waren trotzdem nicht vor meinen sternigen (dürftigen) Malkünsten sicher. Und jetzt sind sie wieder da. Wer wissen möchte, wie man sich seinen eigenen kleinen Stern häkelt, sollte nun weiterlesen! Den Roboter im Hintergrund hat das kleine possierliche Sternchen jedenfalls schon umgehauen.

Sternchenklein

“Stars in their Eyes – DIY-Häkelanleitung für den Stern der Sterne” weiterlesen

Never say no to panda – Häkelanleitung für den panischen Panda

Pandas sind der Inbegriff der Niedlichkeit, wenn man einmal von Katzenjungen und Einhörnern absieht. Doch, vielleicht habt ihr es schon geahnt, Pandas haben auch eine ganz andere Seite. Eine dunkle Seite – schließlich sind sie auch gemustert wie Jing und Jang. Hier seht ihr nun wie es aussieht, lebt ein Panda seine niederen Instinkte aus. Ich persönlich finde den bösen Panda noch viel witziger, als seinen niedlichen Bruder. Was das über mich aussagt, überlasse ich Eurer Interpretation. Just you know why… .

Der eigentliche Grund für meinen Post ist aber keine Werbung, sondern eine neue Anleitung für Euch. Mein Panda ist nicht ganz so furchteinflößend, schließlich ist er aber auch ziemlich klein. Und wenn man solche Artgenossen hat, kann man schonmal etwas panisch aus der Wäsche gucken. Im Ernst: Ich habe mich mal an Wackelaugen probiert, bin aber nicht restlos vom Look überzeugt.

panda

Die Häkelanleitung Panda-PDF könnt Ihr Euch nun hier herunterladen. Viel Spaß! Und denkt dran: Sagt niemals “nein” zu einem Panda!

Dear English Readers! Do you like pandas? Still? After watching the video above? Because I sure do! If you’d like to make your own little creeped out panda, you soon can find the English pattern here as a PDF. I will translate the pattern later this evening. Have fun with your panda! Just remember: Never say no to panda!

TRL – Total Request Live: Häkelanleitung für das Einhorn

Ja, Kinder der 2000er, erinnert Ihr euch noch an TRL auf MTV, als Musikfernsehen noch im Free-TV gesendet wurde? Nun, so etwas ähnliches gibt es heute auch hier auf 3vorDrei. Besonders auf Facebook erreichten mich einige “Requests”, denen ich nun gerne nachkomme. Wie Ihr Euch mit etwas Geduld Euer ganz persönliches Wundertier selbst machen könnt, erfahrt Ihr hier.

Since I got some requests for this pattern in English, I tried to translate the pattern as good as I could. You can download it here: Unicorn-pattern-english-pdf. Have fun with your own magical creature!

flowerpowerunicorn

 

“TRL – Total Request Live: Häkelanleitung für das Einhorn” weiterlesen

Life is all Rainbows und Unicorns – das gehäkelte Einhorn

“When the last Eagle flies over the last crumbling mountain… “. Die Realität ist nicht immer schön. Zum Beispiel im Wartezimmer eines Arztes. Hier tummeln sich allerlei sehr verschiedene Menschen mit Problemen: Ein junger Herr stöhnt vor Schmerzen (Nerv eingeklemmt, autsch, kenn ich), vielbeschworene Wilmersdorfer Witwen (wer das Musical “Linie 1” nicht kennt, sollte das nachholen) meckern über alles und jeden (vor allem über junge Menschen und Menschen mit dunkleren Haaren). Und ich. Zum Glück war das sorgenfressende Unicorn da bereits fertig und konnte mir mit seinem Regenbogenschweif den tristen Alltag versüßen. Manchmal muss das einfach sein.

glamourshotUnicorn

Entstanden ist das possierliche Tierchen auf zwei stundenlangen Busfahrten, auf denen ich meinen Lieblingspodcast gehört und die Häkelnadel geschwungen habe. Oh, the good vibes! Das Ergebnis seht Ihr hier noch einmal von allen Seiten :

unicorn

Im letzten Post hatte ich Euch ja ein Rätsel bezüglich des kommenden Amigurumis aufgegeben – hattet Ihr insgeheim richtig geraten? Mindestens ebenso wichtig ist jedoch die Frage: Interessiert Euch eine Häkelanleitung? Die habe ich nämlich im Bus nicht tippen können. Wenn jemand Interesse daran hat, kann ich sie jedoch ganz einfach rekonstruieren. Sagt einfach Bescheid, indem Ihr mir einen superduper einhornmäßigen Kommentar hinterlasst! Bis dahin singe ich weiter: “I’m aliiiiiive!” Einen sonnigen Tag, meine kleinen Einhörner!

This must be underwater love – der Häkel-Blauwal

Nautische Figuren und Motive scheinen mich in letzter Zeit zu interessieren. Anker, Narwale, Haie werden nun von einem neuen Häkeltier ergänzt: einem gehäkelten Mini-Blauwal.

Bevor ich Euch den absoluten cuteness-overload gebe, hier einige unnötige Gedanken zum Thema “Wale”. Sie werden zwar mit langem “aaaa” ausgesprochen, auf deutsch aber ohne “h” geschrieben. Hauptsächlich damit man sie von den “Wahlen” unterscheiden kann. Wer den Wal hat, hat die … so eben nicht! Auf englisch ist es dann so, dass “whale” aber sehr wohl mit “h” geschrieben wird. Ich bin zwar relativ gut bewandert in deutscher und englischer Rechtschreibung, aber das muss man erstmal auf die Reihe bekommen. Wie dem auch sei – hier ist er, der Blauwal! Und nein, er ist weder unnatürlich aufgebläht, noch hat er vor zu explodieren. Es sei denn, jemand hält ihn für einen Delfin. Oder jemand schreibt ihn mit “h”. Dann vielleicht doch.

BLAUWAL

I am the mother of Dragons!

“I am Daenerys Stormborn of House Targaryen, the Unburnt, Mother of Dragons, khaleesi to Drogo’s riders, and queen of the Seven Kingdoms of Westeros.” – Ja, mit dem Beistand der Drachen kann man schonmal etwas größenwahnsinnig werden. Ich persönlich finde die Khaleesi jedoch mit Abstand den coolsten Charakter bei Game of Thrones, was vielleicht auch an den Drachen liegt. Aber nur vielleicht.

Falls auch Ihr Lust auf einen gefährlichen Begleiter habt, findet Ihr hier eine Anleitung für einen, zugegebenermaßen noch recht jungen, Drachen aus dem Hause Targaryen. Ich warne euch, es sind einige Kleinteile und deshalb ist der Drache etwas aufwendiger, aber nicht unbedingt schwieriger als der Hai oder der Narwal. Viel Spaß, Ihr Drachenbezwinger!

dragon

“I am the mother of Dragons!” weiterlesen

Live every week like it’s shark week.

Wer auf Twitter einige Amerikaner verfolgt, konnte sich im letzten Jahr einem Phänomen kaum entziehen: Der Sharkweek. Angefangen hat der Hype um das vermeintlich gefräßige Meerestier aber nicht mit dem großartigen Suspense-Klassiker “Der weiße Hai”, sondern mit “Sharknado”. Einem Film, den man nur großzügigerweise als B-Movie bezeichnen kann. Wie dem auch sei, der Hype war groß und meine Aufmerksamkeit geweckt. Schließlich sind Haie evolutionstechnisch ein kleines Wunder und bereits seit 400 Millionen Jahren in unseren Meeren beheimatet. Ob mein Hai die natürliche Auslese überstanden hat, sei einmal dahingestellt. Niedlich ist er trotzdem und deshalb habe ich hier eine exklusive Hai-Anleitung für euch! Seid gewarnt, es ist meine erste Anleitung – und Fehler können ja jedem Mal passieren… .

hai

“Live every week like it’s shark week.” weiterlesen

Always be yourself – unless you can be a narwhal. Then always be a narwhal.

In der Welt des Internets konnte bisher nur ein Tier den Katzen den Marsch zur Weltherrschaft verhageln – und das sind Einhörner. Nun ist ja sicherlich jedem bewusst, dass Einhörner längst ausgestorben sind beziehungsweise von dem roten Stier im Meer gefangen gehalten werden. Was ich bis vor kurzem peinlicherweise nicht wusste, ist, dass im Meer tatsächlich Einhörner leben. Im gesamten Zeitraum meines Wirkens auf dieser Erde hat es offenbar niemand geschafft, mich von der Existenz von Narwalen zu informieren. Ich war zugleich schockiert und fasziniert und daher umso glücklicher, auf ravelry.com eine Häkelanleitung für mein neues Lieblingstier (abgesehen von Katzen!) zu finden. Weder maßstabsgetreu noch realitätsnah hat der kleine Einhornwal aber schon jetzt mein Herz erobert.

Narwal

 

Wo gibt’s die Anleitung?

Die sehr einfache Anleitung für den Wal findet Ihr auf der Plattform Ravelry.com zum Download als PDF. Falls jemand Probleme mit den englischen Begriffen haben sollte: Hier ist ein kleiner Glossar mit den wichtigsten Grundbegriffen:

ch/chain = Luftmasche

sc/single crochet = feste Masche

inc /increase = Zunahme

dec/decrease = Abnahme

st/stitch = Masche

F/O Finish Off = Faden abschneiden und durch letzte Masche durchziehen.

Der Narwal ist total einfach und sehr schnell gemacht. Das perfekte Anfänger-Projekt. Diese ominösen Sicherheitsaugen benötigt man meiner Meinung nach nicht – ein paar Stiche mit schwarzer Wolle sollten für das Gesicht reichen. Bedenkt, dass man bei diesen kleinen Tierchen (Amigurumis genannt) eher dünnere Nadeln benutzen solltet, damit die Füllung nicht durchscheint. Viel Spaß dabei!